· 

Mein erster Blog und der Anfang

 

Der Anfang! (erzählt aus der Sicht von Eduard)

 

Habt ihr euch auch schon immer gefragt, ob das Leben, wie man es führt alles ist?

 

War es für euch immer wichtig im Job voran zu kommen? Oder habt ihr euch auch schon mal gedacht, dass es da Draußen mehr gibt und man irgendwann sein eigenes Ding machen will?

 

Für mich kam irgendwann mal der Zeitpunkt, an dem ich angefangen hab nachzudenken. Ich wusste genau, dass ich was ändern muss!!

 

Ich wollte mehr erreichen. Für mich war es klar, dass ich was verändern will! Mein Ziel war es, mehr Zeit für die Sachen im Leben zu haben, die wirklich wichtig sind. Und das ist für mich, Zeit mit meiner Familie zu verbringen. Ich wollte mehr für meine Frau und Kinder da sein!

      

 

Man darf es nicht falsch verstehen, ich liebe meine Job und bin gerne auf der Arbeit. Ich komme mit meinen Kollegen sehr gut klar und habe echt viel Spass auf der Arbeit. Aber um mehr Zeit mit meiner Familie verbringen zu können, muss sich etwas ändern!

 

Also fing ich an nachzudenken wie ich zusätzlich Geld verdienen kann, ohne noch mehr zu arbeiten, und dann noch weniger bei meiner Familie zu sein.

 

Da meine Eltern schon längere Zeit Wohnungen vermieten, die ihnen zusätzlich Geld einbringen, bin ich immer wieder bei dem Gedanken hängengeblieben, mir auch Wohnungen zu kaufen und zu vermieten, um uns damit ein zusätzliches Einkommen zu erwirtschaften.

 

Also fing ich an mich intensiv damit zu beschäftigen. Ich schaute mir alle verfügbaren Videos über Immobilien bei Youtube an, las unzählige Bücher, um so viel über Immobilien zu lernen wie es nur ging.

 

Nebenbei suchte ich auf allen verfügbaren Portalen nach guten Wohnungen. Mein Ziel war es, Wohnungen zu finden die sich durch die Miete von selbst abzahlten und noch einen kleinen Cashflow ( Überschuss ) erwirtschaften.

 

Die ersten Wohnungen bin ich noch alleine angucken gefahren. Mit der Zeit hatte ich meinen Bruder, mit dem ich zusammen arbeite, so „heiss“ auf dieses Thema gemacht, das er auch angefangen hat sich damit zu beschäftigen. Also haben wir irgendwann angefangen alle Wohnungen die wir interessant fanden gemeinsam zu besichtigen! 

Viele Monate haben wir gefühlt hundert Wohnungen besichtigt und uns die Renditen von den Wohnungen ausgerechnet. Alle erfoderlichen Papiere durchgelesen usw. 

Ich muss sagen das hat uns extrem viel Spass gemacht und man hat unheimlich viel gelernt.

 

Nachdem bald fast ein Jahr vorbei war hatte mein Bruder eine interessante Wohnung gefunden. Die von den Zahlen und dem Standort echt gut aussah. Nach der Besichtigung war für ihn klar, dass er die Wohnung kaufen will . Die Finanzierung stand recht schnell und endlich hatte einer von uns seine erste Wohnung.

 

Kurze zeit später fand ich auch eine intressante Wohnung, die ich nach der Besichtigung und durchsicht aller Papiere kaufte. Das war echt ein geiles Gefühl !!

 

Nachdem der erste Schritt getan war, kam uns immer mehr der Gedanke was zusammen zu kaufen. Für uns war klar, wenn wir was zusammen kaufen, muss es ein Mehrfamilienhaus sein. Die Suchaufträge auf den Portalen wurden angepasst und wir fingen an ein Mehrfamilienhaus zu suchen.

 

Nach vielen Besichtigungen, wovon einige echt enttäuschend waren, fanden wir ein passendes Objekt, dass wir unbedingt haben wollten. An dem Objekt waren aber auch schon andere dran also mussten wir schnell sein! Wir machten einen Termin bei der Bank und machten da deutlich das es wirklich schnell gehen muss, die Bankberaterin gab echt Gas und zwei Tage später hatten wir eine Finanzierungszusage und reservierten das Objekt . Die Finanzierung ging so schnell , weil durch freie Grundschulden auf einem bestehenden Objekt, quasi viel Eigenkapital da war. Das hat den Vorteil, dass wir kein liquides Eigenkapital einsetzten mussten!

 

2 Wochen später war der Notar Termin , das Gefühl beim Unterschreiben des Kaufvertrages war echt überwältigend! Wir merkten dass es voran geht!!

 

Keine 3 Monate später fanden wir das nächste Mehrfamilienhaus, die Finanzierung ging auch wieder innerhalb von 2 Tagen über die Bühne und wir bekamen auch den Zuschlag. 

Die Freude war riesig!

 

 

 

Wie kamen Papa Mike und wir zusammen?

 

Mike kenne ich schon seit vielen Jahren. Er hat ein Jahr nach mir im gleichen Betrieb die Ausbildung angefangen. Anfangs hatten wir nicht viel miteinander zu tun, aber paar Jahre nach der Ausbildung arbeiteten wir dann zusammen in einer Abteilung . Kurze Zeit später war mein Bruder dann auch in der gleichen Abteilung. So verbrachten wir viel Zeit miteinanader. 

Ich weiss noch in einer Nachtschicht sprach ich mit Mike über die Zukunft und dass man auf jeden Fall etwas in seinem Leben ändern sollte. Mike erzählte mir von dem Buch „ Rich Dad Poor Dad “ und das es ihn echt verändert und zum Nachdenken gebracht hatte . Zu der Zeit hatte er schon seinen Youtube Kanal!

 

Am nächsten Tag bestellte ich mir direkt das Buch. Als es dann da war brauchte ich zwei Tage um es durchzulesen. Das Buch war für mich so spannend das ich mich davon gar nicht losreißen konnte. Ich kann auf jeden Fall sagen, dass mich das Buch zum Umdenken gebracht hat. Ich kann es nur jedem empfehlen zu lesen.

 

Mike hatte vor uns schon eine Wohnung und ein Mehrfamilienhaus, wollte aber noch mehr haben. Nachdem wir ein Wohnungspaket was wir gefunden haben, nicht finanziert bekommen haben, weil unser Bestandsaufbau für die Bank zu schnell ging , kaufte Mike das Wohnungspaket.

 

Durch viele Gespräche wurde uns klar, dass wir was zusammen machen müssen.

 

Wir hatten und haben viele Ideen was man machen kann.

 

Vor kurzem kam uns dann der Gedanke das man ein Mehrfamilienhaus zusammen kaufen könnte, und den kompletten Suchvorgang , Kaufvorgang, und den Unterhalt eines Mehrfamilienhauses mit einem Youtube Kanal und einem Blog begleiten kann, um den Leuten einen authentischen Einblick in die ganze Sache zu zeigen. Mit allen Höhen und Tiefen die man dabei hat, ohne etwas zu beschönigen .

 

Es soll komplett echt sein!!

 

Den Blog werde ich wie ein Tagebuch führen damit man komplett den Einblick in unser Leben als Vermieter hat.

 

Verbesserungsvorschläge was ich in dem Blog besser machen kann oder wenn man mehr wissen will nehme ich gerne an.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Driss (Montag, 02 September 2019 01:00)

    "da durch freie Grundschulden auf ein bestehendes Objekt quasi viel Eigenkapital da war. Das hat den Vorteil das wir kein liquides Eigenkapital einsetzten mussten!"

    Kannst du da vielleicht ein wenig mehr drauf eingehen? Das hab ich noch nicht verstanden. Ansonsten sehr coole Sache die ihr hier aufbaut.

Willkommen bei den VermietA-Z!!!

 

 

Hier dreht sich alles um Immobilien und Vermietung. 

Wenn ihr Fragen habt, kontaktiert uns gerne:

 

vermietaz@gmail.com


Immer informiert bleiben!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.